Manuskript, Typoskript: "A true Story for Sam" von Helen Hartoch geb. Gundelfinger (1930-2016)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2017/274/1
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Manuskript, Typoskript

Helen Hartoch (3.7.1930 - 2016)

"A true Story for Sam" von Helen Hartoch geb. Gundelfinger (1930-2016)

Papier

New Jersey, USA 11.2013

Höhe:
30.5 cm
Breite:
30.5 cm
Tiefe:
1 cm

"A true Story for Sam" ist ein selbst gestaltetes, farbiges, 22-seitiges Fotobuch mit englischem Text und Abbildungen von Familienfotografien und anderen illustrierenden Bildern der Zeitgeschichte.
In dem Buch erzählt Helen Hartoch ihrem sechsjährigen Enkelsohn Samuel von ihrer Herkunft aus Nürnberg, wo sie 1930 als Tochter von Ludwig und Betty Gundelfinger geboren wurde, von ihrer Flucht aus Deutschland 1939 mit einem Kindertransport nach England und der schwierigen Emigration ihrer Eltern 1940 über die Sowjetunion, durch Sibirien und Asien in die USA. Weiter erzählt sie, wie sie und ihre Schwester den Eltern schließlich 1943 in die USA folgen konnten, wie die Familie sich dort ein neues Leben aufbaute und sie ihre eigene Familie gründete. Helen Hartoch schrieb das Buch 2013, 2016 ist sie in New Jersey, USA verstorben.

Dargestellt/erwähnt:
Gundelfinger Familie
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Lebensverhältnisse in Exil und Emigration; Emigration in die USA; Emigration nach Großbritannien; Kindertransport; Weltkrieg (1939-1945); Weltkrieg (1914-1918); Sowjetunion; Sibirien; Nürnberg; Novemberpogrom; Namensänderung; Japan; Flucht; Familiengeschichte; Familienbeziehung; China; Autobiografie
Schlagwort Objektart:
Buch

Schreiben Sie uns: