Urkunde: Abschiebungsbescheid des Polizeipräsidenten Berlin für Meilech Wolkenfeld (1893-1954)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2013/263/14
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Abschiebungsbescheid des Polizeipräsidenten Berlin für Meilech Wolkenfeld (1893-1954)

Papier, Stempelfarbe

Berlin 28.10.1938

Höhe:
29.5 cm
Breite:
21 cm

Bescheid: vom Polizeipräsidenten Berlin für Meilech Wolkenfeld, betr. Aufenthaltsverbot für das Deutsche Reich, Vordruck, handschriftlich, maschinenschriftlich, Berlin, 28.10.1938.
Im Rahmen der so genannten "Polenaktion" im Herbst 1938 wird der in Berlin-Mitte wohnhafte Kürschner Meilech Wolkenfeld am 28. Oktober aus Deutschland ausgewiesen. Bis zum Sommer 1939 muss er sich zwangsweise in dem deutsch-polnischen Grenzort Bentschen (Zbaszyn) aufhalten, während seine Frau und seine Kinder in Berlin verbleiben.

Dargestellt/erwähnt:
Meilech Wolkenfeld (10.12.1893 - 1954), Der Polizeipräsident in Berlin
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Mitte (Ortsteil); Ausweisung
Schlagwort Kontext:
Einstieg Objektsuche: Neu in der Onlinestellung; Polenaktion (1938)
Schlagwort Objektart:
Deportation; Bescheid

Schreiben Sie uns: