Postmitteilung: Brief von Leo Gumpert (1877-1945) an FamilienangehörigeBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2005/4/262
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Postmitteilung

Gertrud Gumpert (13.4.1903 - 2.5.1945), Leo Gumpert (16.6.1877 - 24.3.1945)

Brief von Leo Gumpert (1877-1945) an Familienangehörige

Papier, Bleistift

Hamburg 14.12.1938

Höhe:
29.7 cm
Breite:
21 cm

Ein Blatt im Hochformat. Maschinenschriftlich, eigenhändige Unterschrift.
Brief von Leo Gumpert und seiner zweiten Frau Gertrud (genannt Trude), geb. Schreiber. Die Adressaten des Briefes sind nicht bekannt, Leo Gumpert berichtet vor allem über die neue Judenvermögensabgabe und bittet die Adressaten lange vereinbarte Geldangelegenheiten zu regeln.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
wirtschaftliche Vernichtung; Verfolgung; Judenvermögensabgabe; Hamburg; Familie
Schlagwort Kontext:
Verordnung über die Anmeldung des Vermögens von Juden (1938); Familienbeziehung; antijüdische Gesetzgebung
Schlagwort Objektart:
Brief
Dokument:
Inventarliste Sammlung Familie Gumpert

Schreiben Sie uns: