dreidim. Gegenstand des religiösen Gebrauchs: Tora-Zeiger (Jad)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
KGM 80/7/0
Sammlungsbereich:
Judaica/Angewandte Kunst
Gattung:
dreidim. Gegenstand des religiösen Gebrauchs

Tora-Zeiger (Jad)

Silber, graviert, getrieben, montiert, Hand und Vogel gegossen,

Warschau 19. Jahrhundert

Höhe:
25 cm
Breite:
4.2 cm

H = Länge Länge mit Öse

Signatur:
keine Marken
Inschrift:
"S[eh] n[adav] b[en] h[a]-r[aw] David b[en]r[awi] M./ a[vor] n[ischmat] marat Mirjam/bat morenu ha-raw Jehuda ha-Cohen/ l[e]-b[ait] ha-kness[et] poh Peiser"

Die Hand mit ausgestrecktem Zeigefinger trägt eine lange und ausladende Manschette. Der Arm ist ca. 5 cm lang und wird vom Griff durch einen kugeligen Knauf abgegrenzt. Der Arm ist mit einem eingeritzten Blumen- und Blattmuster dekoriert. Der sich an den Arm anschließende kugelige Knauf ist mit Rocaillenmuster und Blattwerk versehen und durch ein mittig verlaufendes, hervortretendes Riffelband in zwei Hälften geteilt. Auf den Knauf folgt der vierkantige Griff, dessen Kanten ebenfalls mit hervortretendem Riffelband umrahmt sind und der auf vier glatten Flächen die hebräische Inschrift trägt. Diese lautet übersetzt: "Dies wurde gestiftet von dem Sohn des Raw David, Sohn des Raw M./ für die Seele der Frau Mirjam, Tochter unseres Lehrers Jehuda ha-Cohen/ durch die Synagogengemeinde hier Peiser". Es handelt sich bei der Inschrift um eine Widmungsinschrift, in der die Person Jehuda ha-Cohen genannt werden. Oberhalb des Griffs befindet sich ebenfalls ein kugeliger Knauf, der mit Rocaillenmuster und Blattwerk versehen ist. Auf diesem Kugelknauf ist ein auf einem Zweig sitzender Vogel befestigt, der den oberen Abschluss mit einer Öse für eine Kette bildet.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Bendt, Veronika: Das Jüdische Museum Berlin. Eine Abteilung des Berlin Museums (=Berliner Forum 5/86), Berlin 1986, Abb. S. 23. Berlin Museum (Hg.): Judaica, Berlin 1989, S. 163, Nr. 70. Synagogen in Berlin Teil 1, Hrsg. Rolf Bothe, Berlin Museum, Verlag Willmuth Arenhövel, Berlin 1983, S. 216, Abb. 45 Stiftung Jüdisches Museum Berlin (Hg.): Zwei Jahrtausende deutsch-jüdischer Geschichte. Geschichten einer Ausstellung, Berlin 2001, S. 33.
Dargestellt/erwähnt:
David, Jehuda Ha-Cohen
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Vogel; Warschau; Silberschmiedekunst; Ornament; hebräische Schrift; Hand (Symbol)
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 9.2 Modernisierung der Synagoge
Schlagwort Objektart:
Tora-Zeiger

Schreiben Sie uns: