Skulptur, Plastik, Modelle: Büste Hermine Feist-Wollheim (1855-1933)Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/51/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Skulptur, Plastik, Modelle

Rudolf Grossmann (1882 - 1941)

Büste Hermine Feist-Wollheim (1855-1933)

Bronze

1929

Höhe:
16.5 cm
Breite:
10 cm

Kleinformatige Porträtbüste, in Maskenform hinten offen gelassen, Bronze, schwarz patiniert.
Hermine Feist, geb. Wollheim, war eine bedeutende Porzellansammlerin, ein Großteil ihrer Sammlung befindet sich heute im Kunstgewerbemuseum Berlin. Rudolf Großmann fertigte auch Zeichnungen von Objekten ihrer Sammlung an.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Zur Dargestellten: Die Porzellansammlerin Hermine Feist. In: Villenkolonien in Wannsee 1875 - 1945, Sonderausstellung der Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz, Mai 2000 - Januar 2006 Madame X, in: Der Querschnitt 9 (1929), Berlin: Propyläen-Verlag 1929. Bildnisbüste, Stukko, in: Kunst und Künstler. Illustrierte Monatsschrift für bildende Kunst und Kunstgewerbe Nr. 27 (1929), Berlin: Cassirer 1929, S. 383. Portraitkopf F (1930), in: Die Kunstauktion Nr. 46 (24.5. 1931), anlässlich der Ausstellung in der Galerie Catel, Paris, Berlin: Hollstein und Puppel 1931. Schiller-Vogel, Cornelia: Dissertation zu Rudolf Großmann, Collombey-Muraz o.J.
Dargestellt/erwähnt:
Hermine Feist-Wollheim (1855 - 1933)
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Frau; Berlin; alter Mensch
Schlagwort Kontext:
Kunstbetrieb
Schlagwort Objektart:
Büste

Schreiben Sie uns: