Urkunde: Benachrichtigung des Polizeipräsidenten an Charlotte Lewy (1899-1999), über den Status der Tochter Esther-Eva (geb. 1931) Bild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
1999/50/293
Sammlungsbereich:
Archiv
Gattung:
Urkunde

Benachrichtigung des Polizeipräsidenten an Charlotte Lewy (1899-1999), über den Status der Tochter Esther-Eva (geb. 1931)

Papier, Tinte, Stempelfarbe

Berlin 10.4.1940

Höhe:
21 cm
Breite:
14.7 cm
Signatur:
rechteckiger Stempel: 41. Polizeirevier 10.April 1940

Briefkopf, maschinenschriftlich,

Benachrichtigung des Polizeipräsidenten in Berlin an Charlotte Lewy geb. Lutinski vom 10.04.1940:
"Auf Ihr Schreiben vom 27.05.1939 teile ich mit, dass Ihre Tochter Esther-Eva Lewy, geb. am 12.04.1931 in Berlin fortan als jüdischer Mischling I.Grades geführt wird. Die Judenkennkarte der Tochter wird eingezogen werden." Esther-Eva Lewy wurde noch 1939/40 getrauft, damit sie den Status der "Geltungsjüdin" in den eines "Mischlings I. Grades" ändern konnte. Damit wurde auch die Ehe der Eltern zukünftig als privilegiert eingestuft.

Dargestellt/erwähnt:
Charlotte Lewy (5.8.1899 - 1999), Der Polizeipräsident in Berlin, Lewy Familie, Esther-Eva Schmidt
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Berlin-Wedding (Ortsteil); Mischling (Mensch); Geltungsjude; Berlin
Schlagwort Kontext:
NS-Gesetz; Blutschutzgesetz (1935)
Schlagwort Objektart:
Bescheid
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Sammlung Familien Lewy, Waldmann und Lutinski

Schreiben Sie uns: