Gemälde: Jeremias auf den Trümmern JerusalemsBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
2000/64/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Gemälde

Eduard Julius Friedrich Bendemann (1811 - 1889)

Jeremias auf den Trümmern Jerusalems

Öl auf Leinwand auf Holz aufgezogen

nach 1836

Höhe:
41.1 cm
Breite:
61.3 cm
Tiefe:
1.3 cm

Bildmaß; Rahmen ohne Aufdoppelung: 53,5 x 73,5 x 5,2 cm

Signatur:
u.r. Monogramm
Inschrift:
Monogramm: rechts: Leiter schräg nach rechts oben, links: Buchstabe S in geschweiftem Kreis

Kopie nach dem zerstörten Monumentalgemälde im Leineschloss zu Hannover.
Auf Leinwand gemalt, auf rezentes Sperrholz übertragen.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Renger, Konrad: Eduard Bendemanns "Jeremias". Vorzeichnungen und Würdigungen eines verlorenen Hauptwerkes der Düsseldorfer Malerschule, in: Flemming, V. / Schütze, S. (Hgg.): Ars naturam adiuvans. Festschrift für Matthias Winner zum 11. März 1996, Mainz 1996, S. 621-637. Andreas Rüfenacht: Johann Gottlob von Quandt - Kunst förndern und ausstellen, Deutscher Kunstverlag 2019, S. 107, Abb. 41
Beschriftung Rückseite:
o.r. (Klebezettel): Sammlung Georg Schäfer Schweinfurt // (im Kreis, rot) 73 / 13220975
u.r. (grüner Klebezettel): 2209
o.l. (auf Keilrahmen, weißer Klebezettel): 78
m.l. (auf Keilrahmen, weisser Klebezettel mit blauem Rand): 2209
m.l. (auf Keilrahmen): 2209
Dargestellt/erwähnt:
Jeremias
Schlagwort Inhalt/Geographie:
biblische Person; Tracht; Trauer; Kriegsschaden; Kleinkind; Kind; Jerusalem; Jeremia (Buch); Frau; biblische Darstellung
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 11 - Kunst und Künstler; Einstieg Objektsuche: Neue Dauerausstellung; Lebensalter
Schlagwort Objektart:
Gemälde

Schreiben Sie uns: