Handzeichnung, Aquarell: Pferdemarkt in ButtstädtBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
GHZ 98/3/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Franz Hochmann (1861 - 1935)

Pferdemarkt in Buttstädt

Kohle, aquarelliert

1882

Höhe:
53.2 cm
Breite:
85.7 cm
Signatur:
u.r.: "Franz Hochmann Drsdn. 1882."

Darstellung des Pferdemarktes in Buttstädt, im Zentrum ein jüdischer Pferdehändler im Kaftan.
Buttstädt in Thüringen (Herzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach) ist seit Jahrhunderten für seinen Vieh- und Pferdemarkt bekannt.

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Boetticher, Friedrich von (Hg.): Malerwerke des Neunzehnten Jahrhunderts, Beitrag zur Kunstgeschichte, Leipzig 1941 (Reprint). Jordan: F. Preller d. J., 1904, S.225, 248, 310; Dressler, Willy Oskar (Hg.): Dresslers Kunsthandbuch. Das Buch der lebenden deutschen Künstler, Altertumsforscher, Kunstgelehrten und Kunstschriftsteller, Berlin 1921. Die Kunst XVII, 1908 Sponsel: Fürstenbildnisse des Hauses Wettin, 1906, Textb. S. 90
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Markt (Veranstaltung); Buttstädt; Jude (Darstellungstradition); Pferd; Haustier; Pferdehändler; Gebäude; Gastgewerbe; Familie
Schlagwort Kontext:
Dauerausstellung JMB: 4 Stadt, Land, Hof; Pferdehandel; Lokalgeschichte
Schlagwort Objektart:
Zeichnung

Schreiben Sie uns: