Druckgrafik: "Sie setzte sich von Ferne, denn sie sprach, ich will nicht das Sterben des Kindes sehen" (K.21, V.16) aus der Mappe "Die Bibel, das Erste Buch Moses"Bild vergrößern
© 2017 Patrick Mooney/Geoffrey Burne
Dieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
GDR 95/5/46
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

Hermann Fechenbach (1897 - 1986)

"Sie setzte sich von Ferne, denn sie sprach, ich will nicht das Sterben des Kindes sehen" (K.21, V.16) aus der Mappe "Die Bibel, das Erste Buch Moses"

Holzschnitt auf Seidenpapier

1926

Höhe:
11.7 cm
Breite:
8.9 cm
Signatur:
im Druck: HF; u.M.: O.H. Hermann Fechenbach 26.

Illustration zur Geschichte von Abraham: Hagar mit Ismael in der Wüste. Unter einem Baum zur Rechten liegt der erschöpfte Ismael, Hagar sitzt in einigem Abstand unter einem weiteren Baum. Im Hintergrund erstrecken sich Sanddünen, darüber steht groß die Sonne.
© 2017 Patrick Mooney/Geoffrey Burne

Literatur- und Abbildungsnachweis:
Fechenbach, Hermann: Genesis. The first Book of Moses. Wood Engravings by Hermann Fechenbach, London [u.a.]: Mowbray 1969, S. 79 ("Hagar's Distress")
Dargestellt/erwähnt:
Hagar, Ismael
Schlagwort Inhalt/Geographie:
Wüste; Be-Reschit: Die Geschichte von Abraham; Sonne; biblische Person; Kind; Frau; Eltern-Kind-Beziehung; biblische Darstellung
Schlagwort Kontext:
Unterernährung
Schlagwort Objektart:
Holzschnitt
Gehört zu:
Sammeldatensatz: Mappe "Die Bibel, das Erste Buch Moses"

Schreiben Sie uns: