Handzeichnung, Aquarell: Karikatur zweier ÄrzteBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
GHZ 82/84/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Handzeichnung, Aquarell

Julius Steiner (9.7.1878 - 25.4.1940)

Karikatur zweier Ärzte

Tusche, schwarz und weiß auf Papier, montiert auf Karton

Niederlande 1934 bis 1939

Höhe:
32.5 cm
Breite:
23 cm

Blattmaß/ Kartongrösse

Signatur:
u.r. Rand (Tusche): J. STEINER
Inschrift:
u. Abb. (Tusche): "Artsen./ - Hoeveel bestralingen van de patient hood U voor nood zakelijk, collega?/ - Zo tusschen de 150 en 200 Gulden."

Weiß gehöhte, schwarze Tuschzeichnung (Karikatur) des 1933 in die Niederlande emigrierten Malers und Graphikers Julius Steiner (1878-1940).
Die Karikatur zeigt zwei Ärzte, die sich die Hand reichen und offenbar weniger das Wohl des Patienten als ihr Honorar im Blick haben. Der linke beleibte Arzt trägt einen weißen Kittel, der rechte dünne Mann eine Brille und Frack. Die niederländische Unterschrift das Blattes lautet auf deutsch: - Wieviel Bestrahlung des Patienten halten Sie für notwendig, Kollege? - So zwischen die 150 und 200 Gulden.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Personendarstellung; Niederlande; Karikatur; Gesundheitswesen; Gespräch (Motiv); Arzt
Schlagwort Kontext:
Emigration in die Niederlande; Grafiker
Schlagwort Objektart:
Zeichnung

Schreiben Sie uns: