Druckgrafik: Die Synagoge zu DresdenBild vergrößernDieses Bild ist möglicherweise urheberrechtlich geschützt und darf nur mit ausdrücklicher Genehmigung verwendet werden.
Inv.-Nr.:
GDR 98/501/0
Sammlungsbereich:
Kunst
Gattung:
Druckgrafik

Gottfried Semper, F. Franke, Friedrich Ludwig Gustav Täubert (21.2.1817 - 5.2.1913) Kunstverlag Täubert & Co., J. Riedel

Die Synagoge zu Dresden

Lithografie auf Karton

Dresden: Kunstverlag Täubert & Co. ca. 1845 bis 1855

Höhe:
29.3 cm
Breite:
40.3 cm

Blattmaß

Signatur:
u.l. (im Druck): N. d. Nat. gez. v. G. Täubert; u.r. (im Druck): Lith v. J. Riedel
Inschrift:
u.M. (im Druck): Druck v. F. Franke, Dresden; u.M. Trockenstempel: Kunstverlag Taeubert & Co in Dresden; u.l. (im Druck): Die Sinagoge zu Dresden.; u.r. (im Druck): La Sinagogue à Dresde.

Lithographie von J. Riedel nach einer Zeichnung von Gustav Täubert (1817-1913) im Kunstverlag Täubert & Co. Dresden: Die Synagoge zu Dresden.
Das Blatt zeigt die von 1838-1840 durch Gottfried Semper erbaute Dresdner Synagoge von der damaligen Augustusallee (heute Akademiestraße) aus gesehen. Entlang der Ausläufer des Brühlschen Gartens flanieren Gruppen von Männern, Frauen, Paare mit Kindern und ein Offizier in Uniform.

Schlagwort Inhalt/Geographie:
Hund; Synagoge Dresden (1840-1938); Zylinderhut; Straßenszene; Uniform; Soldat; Kleidung; Familie; Architekturdarstellung
Schlagwort Kontext:
Biedermeier
Schlagwort Objektart:
Lithografie

Schreiben Sie uns: