David (1888-1954) und Liebe Kempler (1888-1974) mit ihren fünf Kindern

2000/106/3
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Berlin lt. Beschriftung 1926
Höhe: 8.9 cm Breite: 13.8 cm
handschriftlich, mit Kugelschreiber: "Fam. Kempler / 1926 / fon reschts: / Gusty. / mutter Liebe / Miri / Fany / Isi / Hillel / Vater David"
Von Hugenotten, Türken Russen und anderen Berlinern - 775 Jahre gelebte Vielfalt, Kulturprojekte Berlin 2012 - Zwei Jahrtausende deutsch-jüdische Geschichte. Geschichten einer Ausstellung. [Begleitbuch]. Hrsg. von der Stiftung JMB, 2001. [2.Aufl, 2002]. Berlin Transit: Jüdische Migranten aus Osteuropa in den 1920er Jahren, hg. von der Stiftung JMB in Zusammenarbeit mit dem Forschungsprojekt "Charlottengrad und Scheunenviertel. Osteuropäisch-jüdsiche Migranten im Berlin der 1920/30er Jahre", Osteuropa-Institut, Freie Universität Berlin, Wallstein Verlag 2012, S. 57. - Online unter: http://www.centropa.org/de/photo/liebe-und-david-kempler-mit-ihren-kindern-fanny-gusti-miriam-isidor-und-hillel
Schenkung von Hillel Kempler
s/w Querformat, Reprofotografie

Studioaufnahme der Familie mit fünf Kindern (drei Mädchen und zwei Jungen) im Alter von ca. 1 1/2 bis 13 Jahren. Von li. nach re.: Mann in dunklem Anzug mit kurzen dunklem Bart sitzt auf Lehnstuhl und hält kleinen Jungen, Hillel, auf dem Schoß. Älterer Junge, Isi, mit Mütze und dunkler Jacke steht auf Tisch gestützt. Daneben halbwüchsiges Mädchen, Fany, mit Bubikopf und hellem Kleid steht hinter dem Tisch. Miri mit dunklem Kleid sitzt auf dem Tisch und wird von ihrer Mutter Liebe umfaßt. Ganz rechts steht Gusty in einem ärmellosen Kleid. Sie trägt einen Bubikopf.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen