Album mit Poesieblättern aus dem Besitz der Familie Cohen in Hannover

VAR 89/1/2/001-025
Archiv
Papier und Pappe mit Lithographie
Hannover 1849 bis 1851
Höhe: 10.5 cm Breite: 16.3 cm Mappe geschlossen; einzelne Blätter: ca. 10 x 16 cm; Mappe geöffnet: 10,5 x 33 cm
Schenkung von Klaus Siepert
Pappe, Gewebegelenk, handkolorierte und gelackte Lithographie, geprägte und bronzierte Papierbordüre

Mappe aus Pappe mit Gewebegelenk. Die Deckel sind mit blauem Bezugspapier bezogen. Auf dem vorderen Deckel entlang des Randes Einrahmung aus einer geprägten und bronzierten Papierbordüre. In der Mitte des Deckels befindet sich eine handkolorierte, gelackte Lithographie, wiederum in einem schmalen Rahmen aus bronziertem Papier. In der Mappe befinden sich, gehalten von Klappen, 25 beschriebene Poesieblätter mit Goldschnitt aus der Familie Cohen (Bankiersfamilie aus Hannover) und einige leere Blätter.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen