2000/376/0
Kunst
Druckgrafik
Radierung, Aquatinta auf Kupferdruckkarton
Berlin 1908
Höhe: 47.8 cm Breite: 54.9 cm Blattmaß
u.r. unter der Abb. (Bleistift): "EMLilien." ; u.l. im Druck Monogramm: "Lilien"; u.l. unter der Abb. (Bleistift): "OFelsing Berlin gdr."
u.l. unter Abb. (Bleistift): "erster Zustand"
Donath, Adolph: Lesser Ury. Seine Stellung in der modernen deutschen Malerei, Berlin: Max Perl 1921, S. 4.
Radierung und Aquatinta in Braun auf Kupferdruckpapier. Die Klagemauer in Jerusalem. Remarque mittig im unteren Plattenrand: Bauer mit Kamel und Ochsen vor einem Pflug.

Die Graphik zeigt einen seitlich von links gerichteten Einblick in die Gasse vor der sogenannten Klagemauer in Jerusalem. Links im Bildvordergrund steht ein jüdischer Mann mit Turban und in orientalischem Gewand, zeittypisch für Darstellungen von Jemenitischen Juden. Er blickt auf die Klagemauer, vor der sich weitere Personen stehend oder auf einer Bank sitzend aufhalten. Auch deren Gestalten sind zur Mauer gerichtet. Die Mauer selbst ragt in der rechten Bildhälfte übers Bild hinaus. Die Inschriften in die großen Steinquader der Mauer, die von Mauergewächsen durchsetzt ist, sind gut lesbar. Im linken Bildrand ragen die Äste eines Baumes über die der Klagemauer gegenüberliegende, niedrigere Mauer.

Die Westmauer, der einzig erhaltene Teil des einstigen zentralen Heiligtums der Juden, des herodianischen Tempels, wurde häufig abgebildet und steht stellvertretend für die Stadt Jerusalem und die Zionssehnsucht.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen