Scorpaena Scrofa. Der grosschuppige Drachenkopf. Aus Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen Fische

Ludewig Schmidt, Krüger junior

2001/3/5
Kunst
Druckgrafik
Kupferstich, koloriert auf Hadernbütten
1787
Höhe: 27.5 cm Breite: 46.4 cm Blattmaß
182. / Scorpaena Scorfa. / Der grosschuppige Drachenkopf. / La Crabe de Biarrits. / The poisonett Grooper.
Marcus Elieser Bloch's Naturgeschichte der ausländischen Fische
Farbtafel eines massiv wirkenden Fisches mit braunen Schuppen und grauen Flossen, beides mit schwarzen Flecken. Über den weit oben stehenden Augen des Fisches sind je ein Horn. Hier noch als grosschuppiger Drachenkopf benannt ist er heute als Großer Roter Drachenkopf bekannt. Unten links ist ein stilisierter Körperdurchschnitt gesetzt. Auf der rechten Bildseite, über dem Kopf, steht unter dem lateinischen systematischen Namen die deutsche, französische und englische Bezeichnung. Das Bild wird durch einen doppellinierten Rahmen abgesteckt.

Der Mediziner Marcus Elieser Bloch hegte zeitlebens ein wissenschaftliches Interesse an Fischen. Das daraus resultierende Hauptwerk "Allgemeine Naturgeschichte der Fische", das in den Jahren 1782 bis 1795 in zwölf Bänden erschien, war lange Zeit ein Hauptwerk der Fischkunde und gilt heute noch als Referenz. Diese Fischillustration stammt aus dem Bildband zu den Textbänden "Naturgeschichte der ausländischen Fische".

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen