Entlassungsschein aus dem Konzentrationslager Sachsenhausen für Ludwig Simon (1897-1962)

DOK 93/3/8
Archiv
Papier, Tinte, Stempelfarbe
Sachsenhausen, Oranienburg 13.12.1938
Höhe: 14.7 cm Breite: 21 cm
Gummistempel: Kommandantur Konz. Lager Sachsenhausen
Schenkung von Herbert und Elisabeth Simon
Vordruck maschinenschriftlich ausgefüllt, handschriftliche Ergänzungen, Daten sind eingestempelt.

Das Dokument gibt Auskunft über die Einlieferung (11.11.1938) in das KZ Sachsenhausen und Entlassung daraus (13.12.1938) von Ludwig Simon.

Unterschrift des Lagerkommandanten.

Im Rahmen der Novemberpogrome wurden zahlreiche Juden verhaftet. Ziel war es, sie zur Emigration zu zwingen und ihr Vermögen zu "arisieren".

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen