Jahreszeitendecke, gestickt von Paula Mayer (1871-1944)

Paula Mayer (5.7.1871 - 15.3.1944)

2001/21/13
Alltagskultur
Leinen, Baumwolle, Leinwandbindung, Klöppelspitze, Stickerei, Metallsticker Materialien: Leinen, Baumwolle, Metallfäden, Seide, Chemiefaser)
Deutschland ca. 1890 bis 1930
Höhe: 153 cm Breite: 155 cm
in den Ecken (bestickt): Frühling / Sommer / Herbst / Winter
Schenkung von Frithjof und Eva Haas
Quadratische Tischdecke aus weißem Leinen, bestickt mit floralen und figuralen Motiven und der Inschrift. Umlaufend Blumenranken, die in den Ecken figurale Darstellungen der Jahreszeiten mit zugehörigem Schriftzug darstellen. Stickerei mehrfarbig, ausgewählte Details mit Metallfäden ausgeführt. Am Rand umlaufende gelbliche Klöppelspitze.

Die Decke wurde von Paula Mayer (1871-1944) gestickt. Sie und ihre beiden Töchter Lieselotte und Sophie Mayer lebten während der NS-Zeit eine Zeitlang versteckt in Bayern. Lieselotte und ihre Mutter Paula begingen 1944 Suizid, zuvor schrieben sie Abschiedsbriefe, die erhalten geblieben sind. Die Decke stammt aus dem Nachlass der Tochter Sophie, die den Krieg versteckt in Lenggries überlebte.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen