Censuren-Mappe von Fritz Rathenau (1875-1949), Königliches Wilhelms-Gymnasium zu Berlin

2001/30/927
Archiv
Urkunde
Papier, Tinte, Karton, beschichtetes Textil
Berlin 1882 bis 1892
Höhe: 28 cm Breite: 22 cm Tiefe: 0.5 cm
Schenkung von Jan J. Rathenau
Die Mappe hat einen schwarzen Einband mit der silbernen Aufschrift 'Censuren-Mappe' auf der Vorderseite. Die einzelnen Blätter dokumentieren die Zensuren der jeweiligen Semester auf Vordrucken, die handschriftlich mit schwarzer Tinte ausgefüllt sind.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen