Tora-Vorhang

KGT 81/68/0
Judaica/Angewandte Kunst
Samt, bestickt, Baumwolle
Deutschland um 1954
Höhe: 140 cm Breite: 112 cm
Dt.: "Gestiftet von Leo Spatz im Andenken an seine Mutter Pessie Blieme Feinsilber geb. Spatz 15. Februar 1872 - 15. Dezember 1954"
Die Sammlung Zvi Sofer, Ausst.Kat., Hameln 1980, Nr. 14, S. 43. Berlin-Museum / Abteilung Jüdisches Museum (Hg.): Katalog der Neuerwerbungen. Sammlung Sofer. Jüdisches Kultgerät, Kat. Berlin-Museum / Abteilung Jüdisches Museum, Berlin 1982, S. 43 (Nr. 14).
Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Tora-Vorhang aus blauem Samt mit Applikationen: Chanukka-Leuchter der von einem Magen David bekrönt wird. An den Seiten zwei senkrechte Goldborten. Unten eine deutsche Widmung: "Gestiftet von Leo Spatz im Andenken an seine Mutter Pessie Blieme Feinsilber geb. Spatz 15. Februar 1872 - 15. Dezember 1954".

Dieser Tora-Vorhang war Teil der Sammlung Zwi Sofer, die 1981 für die Jüdische Abteilung des Berlin Museums erworben wurde und sich heute im Jüdischen Museum Berlin befindet.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen