Uhrenkette "Gold zur Wehr / 1916 / Eisen zur Ehr" von Leopold Brinnitzer (1868-1940)

2001/184/0
Alltagskultur
Eisen
1916
Höhe: 0.7 cm Breite: 29.5 cm Tiefe: 2.6 cm quer liegend vermessen
großes Mittelglied, avers: IN / EISERNER ZEIT / 1916 kleineres Seitenglied: GOLD ZUR WEHR / 1916 / EISEN ZUR EHR
Schenkung von Heinz Ralf Unger, Enkel von Leopold Brinnitzer
Dunkle Eisenkette mit groben Gliedern, drei Glieder davon tragen Inschriften. Auf der Rückseite des mittleren Gliedes ist der kaiserliche Reichsadler abgebildet.

Die Uhrenkette steht im Zusammenhang mit der Aktion "Gold gab ich für Eisen" im Ersten Weltkrieg, die Bürger dazu aufrief, Schmuck und Geld zur Kriegsfinanzierung zu spenden, die dafür im Austausch Eisenmedaillen und Eisenschmuck erhielten.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen