Durchlass-Schein des Konzentrationslagers Theresienstadt für Trude Haake (1894-1986)

Jüdische Selbstverwaltung Theresienstadt, Der Judenälteste des Ghetto Theresienstadt

2003/219/6
Archiv
Druckerzeugnis
Papier, Tinte
Theresienstadt 4.10.1944
Höhe: 10.5 cm Breite: 7.2 cm
Schenkung von Renate Haake Soybel
Vordruck, handschriftlich ausgefüllt, abgestempelt, unleserliche Unterschrift über dem vorgedruckten Namen von Paul Eppstein.

Der Schein berechtigte Trude Haake zum Verlassen der Unterkunft nach 20 Uhr. Als Gültigkeitsdatum ist der 4.10.-31.12.1944 angegeben. Paul Eppstein war bereits einige Tage zuvor ermordet worden.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen