Verleihungsurkunde des Ehrenkreuzes für Frontkämpfer an Erich Gloeden (1888-1944)

Der Polizeipräsident, Polizeiamt Charlottenburg-Tiergarten

2004/35/6
Archiv
Druckerzeugnis
Berlin 5.12.1935
Höhe: 14.5 cm Breite: 21 cm
Braun, Helmuth F.; Dorrmann, Michael (Hgg.): Dem Deutschen Volke. Die Geschichte der Berliner Bronzegießer Loevy, Zeitzeugnisse aus dem Jüdischen Museum Berlin, Berlin: DuMont 2003
Schenkung von Petra Aas und Monika Schroeter
Lichtbildkopie.

1935 wurde dem Weltkriegsteilnehmer Erich Gloeden das "Ehrenkreuz für Frontkämpfer" verliehen.
Aufgrund seines "unverdächtigen" Namens blieb er von der antisemitischen Politik der Nationalsozialisten, auch nach der Machtübertragung an die Nationalsozialisten, lange Zeit relativ unbehelligt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen