Der Hermann-Ehlers-Platz mit der einmontierten Spiegelwand (Wettbewerbsbeitrag)

Wolfgang Göschel (1940 - ), Joachim von Rosenberg (1936 - 2016)

2002/130/0
Kunst
Druckgrafik
Siebdruck
Berlin: Kunstamt Steglitz 1992
Höhe: 59.2 cm Breite: 84.3 cm
Seferens, Horst: Ein deutscher Denkmalstreit. Die Kontroverse um die Spiegelwand in Berlin-Steglitz, Berlin: Edition Heinrich 1995, S.14.
Schenkung von Wolfgang Göschel und Joachim von Rosenberg
S/W-Ansicht von Steglitz aus der Vogelperspektive, vertikal ziehen sich durch das Bild die Schloßstraße und das Bahngleis (mit der Düppelstr.) parallel bis zum Horizont, dessen Linie sich gegen den weißen Bildhintergrund abhebt, in der Mitte des Horizontes sind schwarze Spritzer vom Druckverfahren. In der rechten unteren Bildhälfte ist die Spiegelwand eingezeichnet. Der Hermann-Ehlers Platz liegt an der Ecke Schloßstr./Grunewaldstr./ (Düppelstr.).
Das Plakat war Teil des Wettbewerbbeitrages von Rosenberg und Göschel und wurde bei den beiden öffentlichen Präsentationen ihres Beitrages (13.10.- 20.10. u. 23.10.-31.10.1992) in der "Galerie Treppenhaus 2" verwendet.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen