Tischwäsche von Anna Borinski (1859-1934) aus der Textilfabrik S. Fränkel

Textilfabrik S. Fränkel

2002/139/0/1-7
Alltagskultur
Leinen, Damast, bestickt
Neustadt/Oberschlesien ca. 1870 bis 1877
Monogramm (gestickt): "AB" [Anna Borinski] Zahlenfolge (gestickt): "8/9" bzw. "11/18" bzw. "18/11"
Schenkung von Isabella Borinski-Clayton
Eine Tischdecke und sechs Servietten aus weißem Damast, mit rotem Faden aufgesticktes Monogramm und aufgestickte Zahlen.

Anna Borinski heiratete am 27.1.1878 Julius Schlesinger, den Mitbesitzer einer Dampfmühle in Ratibor. Die Tischwäsche gehörte zu ihrer Aussteuer. Sie wuchs mit acht Geschwistern in Kattowitz auf, wo ihr Vater Louis Borinski (1839-1898, verheiratet mit Bertha, geb. Cassel, 1837-1900) ein grosses Geschäft besaß. Die Tischwäsche für mehrere Schwestern Borinski wurde in der Textilfabrik S. Fränkel in Neustadt/Oberschlesien angefertigt. Eine Tochter von Julius und Anna Schlesinger, Dorothea, heiratete später Ernst Fränkel, den Besitzer der Firma
S. Fränkel, der während der NS-Zeit mit seiner Familie nach England emigrierte.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen