Mitteilung der Jüdischen Gemeinde an Levi Böhlendorff über die Zahlung der Rachasch-Abgabe

DOK 73/1/7
Archiv
Postmitteilung
Papier, Tinte
Berlin 3.10.1849
Höhe: 34.5 cm Breite: 21.5 cm
Schenkung von Ursula Paul
Faltbrief, Doppelblatt, handschriftlich mit Tinte

Die Gemeinde teilt in diesem Schreiben mit, dass Levi Böhlendorff für seine Verehelichung den Betrag von 2 Rt an die jüdische Gemeinde zu bezahlen hat. Je nach Einkommen war eine Summe von mindestens 2 Rt und höchstens 30 Rt zu zahlen.

Die Bezeichnung "Rachasch"-Abgabe entstand aus den Wortanfängen von Ra(bbiner), Cha(san) und Sch(amasch).

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen