Beschneidungsattest für Hirsch Hirschberg (1822-1919) von der Jüdischen Gemeinde Schwetz

Jüdische Gemeinde Schwetz

DOK 88/1/2
Archiv
Urkunde
Papier, Tinte
Schwetz 12.9.1848
Höhe: 34.4 cm Breite: 21.4 cm geschlossen
Stempel der Gemeinde
Beschneidungsattest der Jüdischen Gemeinde in Schwetz für Hirsch (Herrmann) Hirschberg, formloses Doppelblatt, einseitig handschriftlich ausgefüllt, mit Stempel der Gemeinde und vier Beglaubigungsunterschriften.

"Daß der Sohn des hier anwesenden Bürgen und Kürschnermeister Lipmann Hirschberg, namens Hirsch Hirschberg, am 22. März 1800 und zwanzig geboren und nach dem mosaischen Gesetz in unserer Synagoge beschnitten ist, wird aufgrund unserer Gelehrten bescheinigt und attestiert.

Schwetz, 12. September 1848"


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen