Sammeldatensatz: Mappe: Lazar Krestin "Sechzehn Heliogravüren nach seinen Werken"

Lazar Krestin (1868 - 1938)

2002/214/0
Kunst
Druckgrafik
Pappe
Wien: Haruach Nachdruck (1924) der Originale von 1894 bis 1913
Höhe: 36 cm Breite: 31 cm Mappenmaße
"Lazar Krestin. Haruach. Wien. 1924"
Braune Pappmappe mit goldener Schrift. Darin 18 einzelne Blätter. Aufschrift auf Titelblatt: "Lazar Krestin. Sechszehn Heliogravüren nach seinen Werken. Herausgegeben von der Vereinigung jüdischer Forscher, Schriftsteller und Künstler "Haruach". Wien 1924" Auf dem zweiten Blatt steht, nach kurzen biografischen Angaben zum Künstler, die Aufzählung der Titel. Darunter folgender Text: "Fünfzig Exemplare dieses Werkes tragen auf dem Selbstbildnis den eigenhändigen Namenszug des Künstlers." Darauf folgen die 16 Heliogravüren, von denen das erste Blatt (Selbstbildnis) vom Künstler mit Tinte handsigniert ist und eine persönliche Widmung an Professor Boris Schatz trägt: "Meinem lieben Freunde, Professor Boris Schatz zur freundlichen Erinnerung . Lazar Krestin".
Die Titel der Abbildungen lauten:
"1. Selbstbildnis, 1920
2. Segen der Blinden, 1894
3. Alte Weisen, 1903
4. Ghettopolitiker, 1904
5. Morgengebet, 1904
6. Verbotene Lektüre, 1907
7. Thoraschreiber, 1907
8. Beth-hamidrasch, 1906
9. Yemenitischer Jude, 1910
10. Yemenitischer Thoraschreiber, 1910
11. Juden aus dem Yemen, 1910
12. Talmudstudium, 1912
13. Der Sohn des Zaddik, 1912
14. Betende Knaben, 1912
15. Sabbathfrieden, 1913
16. Im Bethaus, 1913"

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen