Sammeldatensatz Mappe: "Schauspielerbildnisse aus der Büchse der Pandora"

Emil Orlik (21.7.1870 - 28.9.1932)

1999/208/0/1-11
Kunst
Druckgrafik
Kreidelithographie auf Papier, Pappe
Berlin: Neue Kunsthandlung 1919
Höhe: 40.7 cm Breite: 30.7 cm Tiefe: 1.5 cm Mappenmaße
Arens, Brigitte: "Denn die Bühne ist der Spiegel der Zeit" : Emil Orlik (1870 - 1932) und das Theater ; Bühnenbilder, Kostüme, Portraits, Gebrauchsgraphik, Kiel (Ludwig) 2002, S. 247 ff.
Die Mappe "Schauspielerbildnisse aus der Büchse der Pandora von Frank Wedekind nach einer Aufführung bei Reinhardt" enthält 10 Graphiken, sie ist nummeriert mit Exemplar Nr. 9 von 100.
Die Graphiken tragen folgende Titel:
1. Lulu - Gertrud Eysoldt
2. Schigolch - Werner Krauss
3. Rodrigo Quast - Emil Jannings
4. Schigolch - Werner Krauss
5. Gräfin Geschwitz - Elsa Wagner
6. Schigolch - Werner Krauss und ein Fräulein
7. Lulu - Getrud Eysoldt
8. Rodrigo Quast - Emil JAnnings
9. Magdelone - Margarete Kupfer, Kadega di Sante Croce - Hambach
10. Lulu - Eysoldt, Schigolch - Krauss

Der Mappeneinband enthält ein von Orlik signiertes Deckblatt.
Vermutlich handelt es sich um Szenen aus der Inszenierung von Carl Heine am Kleinen Schauspielhaus Berlin (der Reinhardt-Bühnen), Premiere: 20.12.1918. Das 1904 uraufgeführte Stück war mehrfach durch die Zensur verboten worden.

Im Bestand des Jüdischen Museums Berlin befindet sich eine Mappe mit Lithographien von Ernst Stern, "Die Büchse der Pandora", die vermutlich dieselbe Inszenierung wiedergibt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen