Rachel Szalit-Marcus, 4. Fischke, der Krumme, wird vorgestellt. Aus der Mappe "Fischke der Krumme", Berlin: Propyläen-Verlag 1921, Lithografie, 53,2 x 35,7 cm; Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. 2002/326/4, Foto: Jens Ziehe
Nach oben springen