Jungen und Mädchen musizieren im Hachschara-Lager Schniebinchen bei Sommerfeld

Herbert Sonnenfeld (29.9.1906 - 1972)

FOT 88/500/236/025
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie (s/w-Negativfilm)
Schniebinchen bei Sommerfeld um 1938
Höhe: 2.4 cm Breite: 3.6 cm Maße = Original-Negativ Sondermaße = neue Abzüge
Krüger, Maren (Hg.): Herbert Sonnenfeld. Ein jüdischer Fotograf in Berlin 1933-1939, Kat. Berlin-Museum / Abteilung Jüdisches Museum, Berlin: Nicolaische Verl.buchh. 1990, S. 136. N.N.: Gestern sind wir gut hier angekommen. Beiträge zur jüdischen Geschichte in der Niederlausitz, in: Der Speicher. Jahresschrift des Kreismuseums Finsterwalde und des Vereins der Freunde und Förderer des Kreismuseums Finsterwalde, Heft 9 (2005), Finsterwalde 2005, S. 157. Ulrike Pilarczyk: Blickwechsel. Bildanalytische Perspektiven auf die jüdische Jugendbewegung in Deutschland und Palästina, S.100, in: Eckart Conze, Susanne Rappe-Weber: Die deutsche Jugendbewegung, V&R unipress 2018 Historisierung und Selbsthistorisierung nach 1945
Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Zwei Mädchen und drei Jungen in Schniebinchen, dem Vorbereitungslager der Jugendalijah bei Sommerfeld in der Niederlausitz, sitzen auf einer Mauer und musizieren mit Akkordeon und Mundharmonikas.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen