Mitteilung des Landeswirtschaftsamtes Berlin über die Stillegung des Handelsbetriebes von Hermann Simson (1897-1967)

DOK 80/5/10
Archiv
Postmitteilung
Papier
Berlin 13.5.1943
Höhe: 29.6 cm Breite: 21 cm
Schenkung von Ursula Simson
Hektographie, maschinenschriftlich ausgefüllt.

Das Landeswirtschaftsamt für den Wirtschaftsbezirk Berlin teilt Hermann Simson mit, dass sein Handelsbetrieb mit Ablauf des 04.06.1943 stillgelegt wird und beruft sich dabei auf die Verordnung zur Freimachung von Arbeitskräften für den kriegswichtigen Einsatz. Bis zu diesem Zeitpunkt galt der Betrieb Hermann Simsons als kriegswichtig. Für den sogenannten Halbjuden Hermann Simson bedeutete das den Verlust seines gesamten Vermögens und den Einzug zur Zwangsarbeit.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen