Wanderbuch für den Schuhmacher Leopold Willstätter (1818-1868)

2003/112/1
Archiv
Buch
Buchdruck, Kleisterpapiereinband, im Buchblock, Tinte, Textil, Lacksiegel, Papiersiegel,
Carlsruhe Ausstellungsdatum bis letzter Eintrag 22.4.1836 bis 20.12.1843
Höhe: 15.7 cm Breite: 19.3 cm Tiefe: 0.8 cm aufgeschlagen
Heft "7x unterwegs", Artikel zum Wanderbuch von Aubrey Pomerance, in: Jüdisches Museum Berlin (Hg.): gesammelt gefaltet gezählt, Nicolai Verlag 2009.
Schenkung von Rudy Appel
Gedrucktes Wanderbuch, in braun-lila-farbenem Pappeinband. Das Buch enthält 64 paginierte Seiten, die erste Seite ist als Titelseite gestaltet mit dem Titel "Großherzoglich-Badisches/ Wanderbuch" und einem Kontrollstempel. Auf der dritten Seite findet sich eine handschriftliche Personenbeschreibung mit zahlreichen körperlichen Merkmalsbeschreibungen und dem Namen von Leopold Willstätter.
Auf Seite vier ist ein Erlaubnis-, Reise- und Unterstützungspassus der Badischen Regierung mit handschriftlichen Eintragungen und einem Papiersiegel, das zusätzlich mit Fadenbindung gesichert ist.
Auf den folgenden vier Seiten ist die Verordnung zu Wanderbüchern abgedruckt.
Die übrigen Seiten, ursprünglich leer, enthalten bis Seite 20 die Eintragungen von der Wanderschaft Willstätters und seinen jeweiligen Arbeiten, jeweils mit einem offiziellen Stempel versehen. Die Arbeitsorte waren u.a.: Mannheim, Frankfurt, Heidelberg, Metz, Strasbourg und Paris. Außerdem sind Visa für Frankreich eingetragen. Die letzten 44 Seiten sind leer.

Eingelegt ist ein Papier mit handschriftlichen Bemerkungen, mit Kugelschreiber geschrieben, betreffend Leopold Willstätter.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen