Polizeiliche Erlaubnis zur Benutzung von U- und S-Bahn für die Zwangsarbeiterin Anneliese Fränkel (geb. 1916)

2003/121/31
Archiv
Urkunde
Karton,Tinte, Stempelfarbe
Berlin 8.6.1944
Höhe: 14.6 cm Breite: 10.4 cm
Gummistempel: Polizeipräsident in Berlin / 111. Polizeirevier
Schenkung von Hannelore Mintscheff
gelber Karton, maschinenschriftlich ausgefüllt, abgestempelt und unterschrieben

Die polizeiliche Erlaubnis genehmigte Anneliese Fränkel die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel für die Fahrt von ihrer Wohnung zum Zwangsarbeiterbetrieb Michalski und zurück. Sie war vom 09.06.1944 - 08.06.1945 gültig.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen