Pilgerkarte Palästina von Erhart Reuwich

Bernhard Breydenbach, Erhard Reeuwich

GDR 90/505/260/Smlg. Löwenhardt-Hirsch
Kunst
Druckgrafik
Holzschnitt
Mainz 1486 bis 1488
Höhe: 27 cm Breite: 121.5 cm
(Das äußerste rechte Blatt ist auf der Rückseite (Buchseite ?) beschriftet; zweiseitiger deutscher Text, Kapitalbuchstaben sind rot koloriert): Von: beghint vanden ryuier Eufrate (...) Bis: (...) offte Celes dat
Jüdisches Museum Berlin: Reisen nach Jerusalem, Das Heilige Land in Karten und Ansichten aus fünf Jahr- hunderten. Sammlung Loewenhardt. Bestandskatalog be- arb. von Anemone Bekemeier, Wiesbaden 1993, Kat.-Nr. 239, Tafel 2.
Ankauf aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin
Karte aus drei aneinandermontierten Blättern. Geostet. Jerusalem ist überdimensioniert aus der Vogelperspektive dargestellt und um 180° gedreht, so dass der Betrachter auf die Ostmauer sieht, da dies die beeindruckendste Ansicht von Jerusalem darstellt. Im Bildzentrum der Felsendom.

Die Ansicht erschien erstmals in Bernhard von Breidenbach: Peregrinatio in terram sanctam. Mainz: Erhard Reuwich, 1486. Die hier vorliegende Karte stammt vermutlich aus der 1488 erschienenen niederländischen Ausgabe.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen