Brief von Elka Naphtalie (1892-1944/45) an ihren Sohn Manfred (1923-2016) in England

Elka Naphtalie (16.1.1892 - )

2000/228/21
Archiv
Postmitteilung
Papier, Tinte
Hamburg 28.8.1939
Höhe: 29.5 cm Breite: 20.9 cm
Schenkung von Manfred Naftalie
Handschriftlicher Brief, beidseitig beschrieben von Elka Naphtalie an ihren 16-jährigen Sohn, der zusammen mit seiner Tante und einem weiteren Cousin nach England emigriert war.
Elka blieb in Hamburg bei dem Mann ihrer Schwester, der ein Nervenleiden hatte, um ihn zu pflegen und das Geschäft weiter zu führen. Elka Naphtalie wurde am 8. November 1941 verhaftet und am 6. Dezember 1941 in das Getto Riga deportiert. Am 1. Oktober 1944 überstellte die Sicherheitspolizei Riga sie als politischen Häftling in "Schutzhaft" ins KZ Stutthof bei Danzig, wo sich ihre Spur verliert.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen