Frieda Glücksmann (1890-1981) als Schulpflegerin und Jugendleiterin mit einer Gruppe Kinder

2003/201/171
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie, Silbergelatinepapier, Kugelschreiber, Bleisift, Stempel
Breslau um 1932
Höhe: 11.6 cm Breite: 9 cm
Peter Glücksmann / Lotte Muskat / Marianne Glücksmann / Wolfgang Apt / Fräulein Gertrud / Helmuth Apfel / Friedel [Drenker], Putzy Glücksmann / Beate Brie / Michael Brie // Breslau ca. 1933 / Kindergeburtstag / l.o. Frieda Glücksmann
Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte, H 45-46, Kassel, Juni 2004, S. 88 (in: Leonore Maier: "Und ich liebe Lehnitz immer ...". Frieda Glücksmann und das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Lehnitz, S. 86-88)
Schenkung von Ernest J. Mann, früher Ernst Glücksmann
S/W-Fotografie, mit weissem Rand.

Frieda Glücksmann (links) und [Gertrud Engelmann] mit einer Gruppe Kinder im Freien vor einem Haus stehend.
Frieda Glücksmann war zur Zeit der Aufnahme des Fotos Sozialbeamtin des Deutschen Kinderhortverbandes und Dezernentin der Schulkinderfürsorge im Jugendamt der Stadt Breslau. Gertrud Engelmann folgte Frieda Glücksmann später nach Lehnitz. Im Bild die drei Kinder von Glücksmann: Peter (2.v.l., obere Reihe), Marianne (4.v.l., oben), Ernst Johannes (3.v.l., untere Reihe).

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen