Frieda Glücksmann (1890-1971) und Kinder beim Essen im Freien im Jüdischen Erholungsheim in Lehnitz

Herbert Sonnenfeld (29.9.1906 - 1972)

2003/201/201
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie, Silbergelatinepapier, verso: Stempel, Bleistift
Lehnitz ca. 1934 bis 1935
Höhe: 11.9 cm Breite: 16.4 cm
Frieda Glücksmann am Kopf d. Tisches, / rechts von ihr der jüngste Sohn "Putz" / vorne: links die Tochter Marianne ("Putti") / rechts der Sohn Peter [handschriftlich, mit Bleistift] // Stempel des Fotografen Herbert Sonnenfeld
Ariadne. Forum für Frauen- und Geschlechtergeschichte, H 45-46, Kassel, Juni 2004, S. 88 (in: Leonore Maier: "Und ich liebe Lehnitz immer ...". Frieda Glücksmann und das Heim des Jüdischen Frauenbundes in Lehnitz, S. 86-88)
Schenkung von Ernest J. Mann, früher Ernst Glücksmann
S/W-Fotografie, Querformat.

Lange Essenstafel im Freien, an der zehn sommerlich gekleidete Personen sitzen und essen. An der Kopfseite des Tisches Frieda Glücksmann, die sich halb nach rechts zu ihrem ca. achtjährigen Sohn Ernest wendet. Ganz vorne undeutlich im Bild die ca. elfjährigen Zwillinge Marianne (links) und Peter (rechts). Weitere Frauen und Kinder essen oder unterhalten sich. Auf dem Tisch stehen zwei halbgefüllte Schüsseln mit Essen, eine fast leere Anrichteplatte und eine Sauciere.


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen