Kopflos. Aus der Mappe "Entre Chien et Loup"

Leo Maillet (1902 - 1990)

2006/50/10
Kunst
Druckgrafik
Kaltnadelradierung
nach einer Vorlage von 1943 1960
Höhe: 64.5 cm Breite: 37.5 cm Blattmaß
u.r. (im Druck, spiegelverkehrt): "43/59"; u.l. (im Druck, spiegelverkehrt): "Léo M" u.r. (unterhalb der Darstellung, Bleistift): Leo Maillet
N.N.: In Gedenken an Leo Maillet, Kat. Remise 16, Berlin 2006.
Kaltnadelradierung nach einer Vorlage von 1943 (blaue Tinte).

Vermutlich ein Selbstporträt des Künstlers im Spiegel: im Rahmen eines hohen Spiegels ist eine sitzende Person zu sehen, die mit einer Feder auf einen Zeichenblock zeichnet, der auf ihren Knien liegt. Der Kopf ist oberhalb des Mundes durch den Spiegelrahmen abgeschnitten. Im Hintergrund ist der geschlossene Riegel einer Tür zu sehen.

Mangels Zeichenmaterialien bediente sich Maillet in der Zeit der Verfolgung oft einfachster Mittel zur Anfertigung seiner Werke, wie hier die Vogelfeder, die eine Zeichenfeder ersetzt.

© Daniel Maillet und Nikolaus Mayer

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen