Brief zu Rosch ha-Schana von Rosel Horn (1921-2014) an ihre Mutter

Rose Beal (3.12.1921 - 12.10.2014)

2006/118/2
Archiv
Papier, Tinte, Buntstift
Frankfurt um 1932
Höhe: 22.6 cm Breite: 14.3 cm Sondermaß: aufgeschlagen
Schenkung von Rose Beal
Doppelbl., kariert, erste Seite handschriftlich beschrieben und bemalt, Innenseiten und Rückseite leer

Rosel Horn schrieb diesen gereimten Brief zum jüdischen Neujahrsfest an ihre Mutter. Sie hat auf hebräisch "Shana tova" zugefügt und buchstabenartige Ornamente gemalt. Der Brief ist in Sütterlin geschrieben.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen