Militärische Skizze zu Kämpfen am Stochod

Ernst Marcus (5.9.1893 - 25.7.1917)

2000/485/55
Kunst
Bleistift und/oder Kopierstift auf Papier
Wolhynien 7.1916 bis 24.7.1917
Höhe: 14.7 cm Breite: 9.6 cm
s. Beschreibung
Geländeplanzeichnung zu einem Gefecht am Stochod. Das Blatt ist mit den Himmelsrichtungen versehen. Die russische und die deutsche Stellung, sowie eine alte österreichische Stellung sind eingezeichnet; an geographischen Angaben: der Fluss Stochod, die Bahnlinie Kowel-Hesloby-Luck, die Orte (oder Gehöfte) Swidnicki, Nowi Mosor und Stari Mosor. Im Norden ist im Bereich der russischen Stellung "unsere Stellung v. 3. Juli" markiert. Die Linie der deutschen Stellungen trägt Bezeichnungen der dort stationierten Einheiten ( von Norden nach Süden: 39er, 12. Komp.; 9. Komp.; Landwehr 133 1, Komp. (die Einheit, bei der Marcus tätig war); Landsturm Hann.; Österreich).

Vermutlich ist die Skizze auf den Juli 1917 zu datieren; der Heeresbericht vom 03.07.1917 erwähnt Kämpfe am "Mittellauf des Stochod, wo russische Teilangriffe an der Bahn Kowel-Luck verlustreich scheiterten" (Quelle: http://www.stahlgewitter.com/17_07_03.htm [07.03.2007]) - darauf könnte sich die hier eingezeichnete Stellung vom 03.Juli beziehen. Die eingezeichneten Orte sind allerdings auch schon auf Feldpostkarten von Ernst Marcus zu finden, die in den Sommer/Herbst 1916 datieren.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Dez 08, 2018
Johann Weber
Am 25.06.1916 ist mein Großonkel Josef Benkhauser, 3.Bay.Infanterieregiment, 6.Kompanie am Stochod gefallen.

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen