Dokumentenmappe von Arnold Bernstein (1888-1971)

M. Kimmelstiel & Co.

2007/35/284
Alltagskultur
Leder, Textil, Metall, Kunststoff
Hamburg ca. 1. Drittel des 20. Jahrhunderts
Höhe: 38 cm Breite: 28 cm Tiefe: 5.5 cm
Vs. (goldfarben geprägt): "Dokumente" Innen, Papieretikett (bedruckt): M. KIMMELSTIEL & Co / HAMBURG Innen, Papieretikett (bedruckt und handschriftlich): A. B. // Epilepsy Laws are Outmoded auf der Schnalle (geprägt): S [in einem Hufeisen]
Schenkung von Ronald Barnes
Braune lederne Dokumentenmappe, in der sich geschäftliche und private Dokumente aus der Familie des Reeders Arnold Bernstein befanden.
Die Mappe ist mit einer Schnur gebunden, sie enthält Kunststofffächer und hat einen Metallverschluss. Mittig auf dem Verschluss Logo in Hufeisenform, in der Öffnung ein fünfzackiger Stern sowie innen Großbuchstabe S. Auf der Innenseite des Einbands ist ein handschriftliches, in englischer Sprache erstelltes Inhaltsverzeichnis eingeklebt, oben links in der Ecke befindet sich ein Aufkleber der Herstellerfirma.


Lilli Bernstein, die Frau von Arnold Bernstein, war eine geborene Kimmelstiel. Mitglieder ihrer Familie besaßen ein Hutgeschäft sowie ein Leder- und Papierwarengeschäft in Hamburg. Die Mappe nahm Arnold Bernstein 1939 von Hamburg aus in die Emigration in die USA mit.


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen