Max Karp als Soldat, 1914 - 1918; Jüdisches Museum Berlin, Inv.-Nr. 2006/78/18, Schenkung von Joanne Intrator
Nach oben springen