Briefbeschwerer mit Widmung für Otto Hirsch (1885-1941)

N-2009/1/0
Alltagskultur
Eisen, vernickelt
Tel Aviv 1935 bis 1936
Höhe: 4.6 cm Breite: 8.9 cm Tiefe: 6.6 cm
Ecke o.r. (hebräisch): "Zu Ehren / Otto Hirsch / Präsident der Vertretung / der deutschen Juden" Ecke u.l. (hebräisch): "Berufsschule benannt nach / "Max Feig" / Tel-Aviv / März-April 1935-36"
Briefbeschwerer.

Der Beschwerer hat die Form eines Ambosses, der auf einen rechteckigen Sockel gesetzt wurde.
Auf der oberen rechten Ecke, sowie auf der unteren linken Ecke des Sockels befindet sich die eingravierte hebräische Inschrift.

Der Briefbeschwerer wurde Otto Hirsch gewidmet, der zu dieser Zeit Vorsitzender der Reichsvertretung der Deutschen Juden war.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen