Sammeldatensatz: 39 Fotografien von Leonard Freed aus der Serie "Deutsche Juden heute"

Leonard Freed (23.10.1929 - 30.11.2006)

2008/305/0/1-39
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie auf Silbergelatine-Barytpapier
Deutschland 1961 bis 1965
Alle Fotografien sind signiert und beschriftet, enthalten sind Informationen über Motiv, Aufnahmeort und -jahr, Copyright, Publikation und interne Vermerke in englisch und französisch mit Aufklebern, Stempeln, hs. in Bleistift und Tinte
Freed, Leonard: Deutsche Juden heute, München: Rütten & Loening Verlag 1965.
Alle 39 Fotografien aus der Publikation:
Leonard Freed, Deutsche Juden heute, Rütten & Loening Verlag München 1965

Für die Publikation "Leonard Freed, Deutsche Juden heute, Rütten & Loening Verlag München, 1965" reiste Freed mit seiner Frau 1961/62 viele Monate durch Deutschland. Das Buch besteht aus mehreren Textbeiträgen und insgesamt 52 Fotografien, die alle Teil der Sammlung sind (siehe 2006/198/1-13 und 2008/305/1-39). Die Bildunterschriften im Buch sind kurze Erklärungssätze (siehe einzelne Datensätze). Die Fotografien sind alle in Westdeutschland entstanden, in ganz unterschiedlichen Städten, mit einem Schwerpunkt auf den Düsseldorfer und Frankfurter Raum. Nur zwei Bilder stehen in direkter Verbindung zum Holocaust: Die Tätowierung eines Auschwitz-Überlebenden und die Holzgitter über den Blutgräben von Dachau. Ansonsten sind es vorwiegend positive Bilder des jüdischen Lebens in Deutschland. Die Reihenfolge der Bilder ist genau überlegt.
Leonard Freed gehört zu den wenigen Fotografen, die jüdisches Leben in Deutschland in den 1960er Jahren fotografiert hat.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen