Minenbleistift mit Minendöschen aus dem Besitz von Gustav Rothschild (1879-1957)

2009/1/42/42.001-42.002
Alltagskultur
Messing, vernickelt; farbige Minen, Faktis/Gummi
Deutschland ca. 1900 bis 1930
Höhe: 14 cm Breite: 0.8 cm Maße für Bleistift; Vorratsdöschen: h: 3,00 cm; b: 1,1
Minenbleistift: "Norma / Pat U.S.A."; Minendöschen: "Johann Faber", "102/48", " D. R. G. M. / GERMANY"
Schenkung von Edith Rothschild
Vierfarbiger Minenbleistift aus Metall; im zylinderförmigen Minendöschen befinden sich Ersatzminen (insg. 10 Stück) in den jeweiligen Farben sowie ein Radiergummi.

Der Stift wurde von Gustav Rothschild in seinem Musikinstrumentenhandel in Frankfurt am Main benutzt.
Gustav Rothschild wurde während des November- pogroms 1938 verhaftet und mehrere Wochen im KZ Dachau inhaftiert. Nach seiner Entlassung gelang ihm kurz vor Kriegsausbruch die Flucht nach Großbritannien.


Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen