Konvolut von Personaldokumenten aus dem Besitz von Fritz Eschen (1900-1964)

2009/138/1/1-4
Archiv
Urkunde
Papier, Fotografie, Metall, Tinte
Berlin 1933 bis 1939
Schenkung von Klaus Eschen
Es handelt sich um ein mit Metallklammer zusammengehaltenes Konvolut von Nachweisdokumenten, die Fritz Eschen vermutlich zur geplanten Auswanderung mit sich führte. Im Einzelnen besteht das Bündel aus folgenden Dokumenten:
Bogen mit zwei Porträts, die jeweils mit "Fritz Eschen" unterschrieben sind, eine polizeiliche Anmeldung, auf der die Religionszugehörigkeit der Ehefrau angegeben ist (evanglisch), der Lichtbildabzug seiner Geburtsurkunde sowie ein Führungszeugnis, das sein untadeliges Verhalten von 1933 bis zum Ausstellungsdatum 1939 bestätigt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen