Urkunde der Miethe-Unterstützungs-Anstalt für Gottlieb Salinger (1809-1890)

G. Bernstein

DOK 89/2/258
Archiv
Urkunde
Papier, Tinte
Berlin 31.12.1858
Höhe: 33.5 cm Breite: 41.2 cm
Schenkung von Elke Wulk-Voltmer
Druck, handschriftlich ausgefüllt

Die Jüdische Gemeinde zu Berlin gründete 1798 den Wohlfahrtsverein Das Zelt der Gerechten (Ohel Jescharim), der armen Mitgliedern einen Mietzuschuss zahlte. Spenden und testamentarische Zuwendungen bildeten einen stabilen Kapitalfond, aus dessen Zinsen der Verein seine Beihilfen auszahlen konnte. Als Wohltäter wurden nur Stifter ausgezeichnet, die dem Fond mehr als einhundert Thaler zukommen ließen. So erhielt auch Gottlieb Salinger eine Urkunde als besonderer Förderer.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen