Ehrenkreuz für Frontkämpfer des Ersten Weltkriegs von Rudolf Barber (geb. 1884)

J. Godet & Sohn / Gebr. Godet & Co.

2011/15/8
Alltagskultur
Metall Eisen bronziert
Berlin 1934 bis 1937
Höhe: 5 cm Breite: 3.8 cm Tiefe: 0.4 cm Höhe inkl. Ring
Rückseite (geprägt): G & S
"1914 / 1918" (Vorderseite)
Schenkung von Henri W. Aram
Tatzenkreuz mit Diagonalstrahlen in Form von gekreuzten Schwertern.

Vorderseite: In der Mitte untereinander die Jahreszahlen 1914 und 1918, umgeben von einem nach oben geöffneten Lorbeerkranz mit Schleife, die in den unteren Kreuzarm reicht.
Kreuzarme mit einer 2 mm breiten Bordierung.
Am oberen Kreuzarm Standardöse, quer stehend angelötet. Darin Ring für das Ordensband.
Rückseite: Glatt, im unteren Kreuzarm Signatur eingeprägt.

Rudolf Barber emigrierte während der NS-Zeit nach Australien, das Ehrenkreuz war im Emigrationsgepäck.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen