Plakette mit Abbildung des Schiffes "Vaterland" von HAPAG

2011/45/0
Alltagskultur
Metall, Linoleum
vermutlich Deutschland oder USA 1917
Höhe: 9.2 cm Breite: 9.2 cm Tiefe: 0.9 cm
[unleserlich unten mittig Oberseite: MXX? MAX?]
"VATER / LAND / 19 / 17" (Oberseite)
Plakette aus Metall.

Die Oberseite ist wie ein Bullauge gestaltet, durch das das Dampfschiff "Vaterland" mit seinen drei Schornsteinen aus der Froschperspektive zu sehen ist. Aus den vorderen beiden Schornsteinen steigt Dampf auf. Der Bug bricht die Wellen des Meeres. Es sind Masten und Seile abgebildet. Die vier Teile der Inschrift befinden sich in den Ecken.
Auf der Unterseite war die Plakette vermutlich mit dunkelgrünem Linoleum beschichtet, wovon nur noch sehr wenige Reste übriggeblieben sind.

Die "Vaterland" wurde 1913 erbaut und 1914 in Betrieb genommen. Sie fuhr für die HAPAG auf deren Transatlantiklinie. Sie wurde im April 1917, bei Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg, von diesen beschlagnahmt. Ab Juli 1917 diente es der US Navy als Transporter und wurde im September 1917 in "Leviathan" umbenannt.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen