Grabstelle der Familie Kleeberg

2011/68/50
Fotografische Sammlung
Fotografie (s/w)
Fotografie
Vörden um 1970
Höhe: 10.3 cm Breite: 7.1 cm
Schenkung von Thomas Wüsten
Knipserfoto, Hochformat, schmaler weißer Rand .

Albert Kleeberg und seine ebenfalls überlebende Schwester Edith Wilson, ließen zum Gedenken an den ermordeten Vater Willi und die kleine Schwester Channa eine Tafel anfertigen, die am Grab der Mutter angebracht wurde.

Johanna Kleeberg war 1938 bei der Geburt ihrer jüngsten Tochter Channa gestorben. Während die beiden älteren Kinder von Willi und Johanna emigrieren konnten, wurden Willi Kleeberg, seine zweite Frau Jenny, geb. Israelsohn, sowie die dreijährige Channa 1942 deportiert und ermordet.

Wissen Sie mehr zu diesem Objekt?
Haben Sie vielleicht einen Fehler gefunden?

Schreiben Sie uns:

Nach oben springen